Glücklich: THE CROOKES – Lucky Ones [Review/Interview]

croo(photos / allrights: THE CROOKES / backstagebroadcast)

° ° °

„If they say we’re trash, we’ll float on the breeze.“

° ° °

Schon immer waren
THE CROOKES
heimliche Lieblinge von mir und noch nie waren sie für die breite Öffentlichkeit die ganz Großen.

Egal, dafür waren sie unter Umständen noch nie so glücklich wie heute?!

Lucky Ones
heißt nämlich ihr neues Album und es glitzert und perlt aus allen Ecken und Enden.

Die alte Melancholie ist einer Sensibilität für das große Gefühl im positiven Sinn gewichen.
Eine Romantik, die nicht angestaubt sondern frisch klingt und sich um sich selbst dreht und dreht, eine Romantik für alle – mit ausgebreiteten Armen.
Auf den Spuren der alten Helden wandeln die Sheffield-Boys zwischen blubbernden Synth-Sounds und Shoegaze, zaubern aus ihren Hüten die Indiepophits dieser Tage. Ein großes Ausrufezeichen. Sie klingen, als wären sie in eine Art Zaubertrank gefallen und hätten einen deftigen Schluck davon genommen.
Eine unbändig klingende Freude mit schnuckeligen Melodien zwischen fetzigem Sommerrock und Cabrio, zwischen den Bunnymen und Lloyd Cole.
Sie klingen gereifter, selbstbewusst und klug.

Wenn dann noch eine hintergründige synthetische Keule mitschwingt (wie in Roman Candle) stehen ihnen eigentlich alle Türen offen.
Allein die Frage, ob sie mit ihrem vierten Studiowerk hindurchtreten und sich endlich einmal verdient im Sonnenlicht winden oder ob sie einfach weiter ihre coole  Musik für die ihnen immer treuen Fans spielen werden.

Solange sie so klingen wie auf
Lucky Ones
kann einem das einfach nur egal sein.

crookba

Im Vorfeld der Veröffentlichung hatte ich die Gelegenheit (herzlichen Dank hierfür an Kevin von Backstage Broadcast PR!), ein paar Fragen los zu werden.

° ° °

Wenn Ihr wissen würdet, Ihr könntet den perfekten Popsong schreiben würdet Ihr es tun?
If you are able to write the real perfect Popsong – would you do it?

Yes. It’s what we have spent the last five, six years trying to do! There’s a lot of scope in pop music; that’s what’s so great about it. ‚Pop‘ gets a bad reputation but to me, Pains of Being Pure at Heart write perfect pop music, not Rihanna or Katy Perry.

In verschiedenen Medien wurde Euch zumindest am Beginn Eurer Karriere eine stimmliche Aquivalenz zu Morrissey angedichtet. Ist so etwas eher förderlich oder vielleicht doch ein Nachteil, wenn immer wieder (wie ja auch jetzt) solche Vergleiche angestellt werden? Und ist der alte Mozzer wirklich so etwas wie ein Vorbild?
Some media wrote about a vocal similarity to Morrissey. Is this a kind of public which helps getting further or could this rather be an obstacle to be part of this kind of comparison?

I always take it as a compliment whenever that comparison comes up. The Smiths were a big part of my teenage years so for anyone to put us in the same sentence as them can only be a good thing in my book.

Was hört Ihr privat für Musik?
Gibt es so etwas wie gemeinsame All-Time-Highlights?
What kind of music you are listening in private? Are there any personal all-time-highlights?

At the moment, I can’t stop listening to the new Maccabees album, ‚Marks to Prove It‘ and ‚West Kirby County Primary‘ by Bill Ryder Jones. All time favourites is slightly harder but I’d have to say ‚Darkness on the Edge of Town‘ by Bruce Springsteen and ‚I’m Wide Awake, It’s Morning‘ by Bright Eyes would be up there.

Euer neues Album heißt Lucky Ones – seid Ihr glücklich?
Gibt es eine Geschichte hinter dem Titel des Albums?
Your new Album is called Lucky Ones – are you happy? Is there kind of a story about the title?

I’m really happy with how the record turned out. We gave ourselves alot of freedom in the studio and even when I listen to the finished album now I think ‚Woah, I forgot we did that!‘ I don’t know if this is the official meaning of the title… but, yes, we are lucky ones. At the start of 2015, when our drummer left, there were a few days when we didn’t know if there would be a band anymore so to be here a year later with a new record about to come out feels very lucky indeed.

In welcher Weise habt Ihr Euch seit der Veröffentlichung Eures Debüts Chasing After Ghosts entwickelt, was ist der größte Unterschied?
In which way are there differences between the beginning of your career with Chasing After Ghosts and now? In which direction will you go on?

I think we are a better band now. Since 2011, there have been a lot of highs and lows that have made us into the people we are now.

Wenn Ihr für eine Stunde die Welt verändern könntet – was würdet Ihr tun?
If you are able to change the world for just an hour – what would you do?

Make sure everyone is well fed and happy.

Wenn Ihr über Euer Musikerleben nachdenkt – wieso seid Ihr Musiker geworden?
If you think about your life as a musician: Why did you become musicians?

Apart from being the captain of Leeds United, being the singer in a band is all I’ve ever really wanted to do. I used to get the NME every Wednesday after school (when it was still good) and read it cover to cover imagining what it’d be like to be in a band.

Das erste Album dass Du je gekauft hast..? Und das letzte..?
The first Album you ever bought was…? And the latest..?

Travis – ‚The Man Who‘. The Maccabees – ‚Marks to Prove It‘.

°

Vielen Dank für Eure Antworten. Und ganz viele glückliche Momente mit „Lucky Ones“!

° ° °

crook
Brand New Start
The World Is Waiting
I Wanna Waste My Time on You
If Only for Tonight
The Lucky Ones
Six Week Holiday
Real Life
Roman Candle
No One Like You
B.N.S. Pt. II

° ° °

thecrookes.bigcartel

thecrookes.co.uk

89/100

Live:

22.4.        Paris, Le Batofar
23.4.        Antwerpen, Trix Bar
24.4.        Amsterdam, Paradiso
25.4.        Köln, Blue Shell
29.4.        Hamburg, Molotow Bar
30.4.        Berlin, Badehaus Szimpla
2.5.          München, Milla
3.5.          Zürich, Bar Rossi

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s