Fresse halten, küssen, einziehen: ANGEL OLSEN – My Woman

angel.jpg

(photo & allrights: ANGEL OLSEN / jagjaguwar / Amanda Marsalis)

° ° °
Joah. Kannmanlassen.
Zieh bei mir ein, Angel!

Spätestens seit ihrem letzten Werk Burn Your Fire For No Witness von 2014, das in Pressekreisen überschwängliches Lob einheimste, kann sich

ANGEL OLSEN

einer großen öffentlichen Aufmerksamkeit gewiss sein.

Mit
My Woman
nimmt sie all jenen die Luft aus den Segeln, die sie auf aufgrund des Vorgängerwerkes so gern auf ein bestimmtes Genre festlegen wollten.

Mit
My Woman
ist sie unter anderem das Album der Woche
bei The Line Of Best Fit und bei byte.fm.

Mit
My Woman
kommt eine souveränd, mutige, ehrliche und atemlose

ANGEL OLSEN

zu einem Besuch zu uns.
Ein Besuch, den man gern bei sich hat.
Die, die irgendwann gehen müssen, die aber nicht gehen sollen.
Die zumindest nicht ohne das Versprechen zur Tür begleitet werden, bald wieder zu kommen.
Die am liebsten gleich einziehen sollten.

Eine, deren Stimme und Stimmung ganz schnell umschlagen kann von einfühlsam und verletztlich hin zu vorwurfsvoll klagend und energisch zupackend.

Der ruhigeren Songs im hinteren Teil des Albums mit zwei über sieben Minuten langen Stücken vermögen auf Anhieb den bleibendsten Eindruck zu hinterlassen; das titelliefernde romantische Woman sowie das schwelgerische Sister, das irgendwie entrückt klingt und nicht aus dem hier und jetzt zu stammen scheint.

„Halt die Fresse küss mich, halt mich fest, ganz fest und hör auf zu heulen, es ist schon ok..“

In Shut Up Kiss Me ist sie die harte aber liebende Frau, die hier mal den Ton angibt.
Sie kann so viele Rollen, was die Klänge auf dieser neuen Scheibe in vielen verschiedensten  Varianten erscheinen lässt. Hier gelingt es, keine Wiederholungen zuzulassen und die Musik gerade auch in leisen, schleichenden Momenten stets hochkonzentriert wirken zu lassen.

Für ihre neue Platte vertonte Olsen ihre im Kopf herumschwirrenden Geschichten, gab ihnen Titel wie Woman oder Sister, Give It Up.
Die Künstlerin fände es klasse, wenn jeder, der ihre Songs hört und sich mit ihnen auseinandersetzt, und sich seine eigenen Gedanken dazu machen würde:

„I’m definitely using scenes that I’ve replayed in my head, in the same way that I might write a script and manipulate a memory to get it to fit. But I think it’s important that people can interpret things the way that they want to.”

ANGEL OLSEN 

liefert mit
My Woman
ein großes Album, zwischen Herz und Schnoddrigkeit, zwischen Tränen des Verlassenseins und dem mutigenSchlag auf die Brust: Jetzt erst recht.

° ° °

ANGEL OLSENMy Woman
(Jagjaguwar, 9/2016)
Pre-Order-Link

angel.jpg
Intern
Never Be Mine
Shut Up Kiss Me
Give It Up
Not Gonna Kill You
Heart Shaped Face
Sister
Those Were The Days
Woman
Pops

° ° °

° ° °

93/ 100

Live:
19.10.16 Hamburg – Kampnagel
25.10.16 Berlin – Columbia Theater
26.10.16 München – Ampere
28.10.16 Köln – Stadtgarten

Advertisements

Ein Gedanke zu “Fresse halten, küssen, einziehen: ANGEL OLSEN – My Woman

  1. Yep. Superstenste Pladde! Hab diese Woche auch schon grosse Freude bekundet.

    PS:
    + 27.10 (meinem Geburtstag) in Zürich, Bogen F (vermutlich jedoch leider ohne mich 😦 )

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s