Erlösung: NICK CAVE & THE BAD SEEDS – Skeleton Tree

Dunkel bedrohlich beginnt mit Jesus Alone, der ersten Single aus
Skeleton Tree
das neue Album von

NICK CAVE.

In typischer Manier im Sprechsing öffnet sich für uns die Tür.

Wie ein Weinen klingt es, ein inneres Ziehen.

Die ständigen Begleiter wie Düsternis, Abgründe, Liebe, Morbidität – die Reihe der beschreibenden aber nie treffenden Adjektive könnte noch eine Weile fortgesetzt werden – finden wir wie gewohnt auf diesem schleichend traurigen Werk.

Nach nur wenigen Momenten fühlt man sich gefangen wie lange nicht mehr im Universum des Herrn CAVE, man möchte sich allen Ballasts entledigen, sich nackt niederlegen und auf eine wie auch immer geartete Erlösung warten.

° ° °
NICK CAVE AND THE BAD SEEDSSkeleton Tree
(9/2016)

94/100

nick.jpg

Jesus Alone
Rings Of Saturn
Girl In Amber
Magneto
Anthrocene
I Need You
Distant Sky
Skeleton Tree

° ° °

Advertisements

3 Gedanken zu “Erlösung: NICK CAVE & THE BAD SEEDS – Skeleton Tree

  1. Hab’s mir gestern auch reingezogen, ergreifendes Werk, keine Frage (aber auch kein Wunder bei der Vorgeschichte).
    Viele Grüße,
    Gerhard

  2. Was freu‘ ich mich ob des neuen Albums. Was du schreibst lässt mich vermuten, dass es Herr Cave mit seinen Bad Seeds in meine persönliche Top 10 schafft. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s