Ganich zimperlich: CHERRY GLAZERR – Apocalipstick

cherryba.jpg

Cherry Glazerr: Clementine Creevy, Tabor Allen, Sasami Ashworth

(photo & allrights: CHERRY GLAZERR fb)

° ° °

Schon gleich mit den ersten zerrenden Gitarren wird klar, hier erwartet uns keine Langeweile und kein weichgespültes Irgendwas sondern die draufgängerisch, dramatische Wildheit einer Band, die gern immer wieder mit Riot-Grrrl-Gedöns in Verbindung gebracht wird.
Dabei gibt es hier umwerfend melodiöses Chaos und eine HauRuck-Dynamik mit einem Gemisch aus gehauchten Lyrics und ausbrechendem Geshoute. Aufopfernd kämpferischer Space-Gitarren-Glam-Klamauk in einem Strudel, dem man sich mit peitschendem, schweißnassen Haar mitunter nur schwer entziehen kann.

CHERRY GLAZERR

haben einfach den Dreh raus.

Ähnlich mitreißend wie im vergangen Jahr Dilly Dally stürmen sie drauflos ohne übertriebene Rücksichtnahme auf Zimperlichkeiten.
Ähnlich den ziemlich großartigen Love Is All bauen sie überlebensgroße Türme aus punkigen Discotouch-Trash-Krachwällen und Synthiepop, lassen ihre Pussys zurückbeißen und schaffen erregend eingängige Songs, die verdammt nochmal einfach Spaß machen und ein Kribbeln im Bauch verursachen.

° ° °

CHERRY GLAZERRApocalipstick
Secretly Canadian,  20.1.2017

91/100

cherry

 Told You I’d Be With The Guys
  Trash People
  Moon Dust
Humble Pro
Nuclear Bomb
  Only Kid On The Block
Lucid Dreams
  Sip O’ Poison
  Nurse Ratched
  Instagratification
  Apocalipstick

° ° °

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s