Die Gaußsche Osterformel, der 47. März und LISA HANNIGAN

hü174.jpg
Alle Jahre wieder.

Ostersonntag wird am ersten Sonntag nach dem Vollmond im Frühling gefeiert.
Wenn der Vollmond auf den 21. März fällt und der 21. März ein Sonntag ist, ist Ostern am 25. April, dem spätmöglichsten Termin.

Carl Friedrich Gauß
hat zur Berechnung eine Formel entwickelt, die sogenannte Osterformel.

a = Jahr mod 4
b = Jahr mod 7
c = Jahr mod 19
d = (19c + M) mod 30
e = (2a + 4b + 6d + N) mod 7

Formel für Berechnung des Ostertags:
f = (c+11d+22e)/451

Ostersonntag = 22+d+e-7f. Wenn dieses Ergebnis größer als 31, so liegt Ostern im April. Dann muss folgende Formel benutzt werden: Ostersonntag = 22+d+e -7f-31 = d+e-7f-9

Im Jahr 2017 ist Ostersonntag also am 47. März.

Alles klar?

(wdr.de/wissen)

° ° °

LISA HANNIGAN – Undertow
At Swim (2016)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s