Eins noch: KATIE MALCO – Failures (review)


(photo & allrights: KATIE MALCO / 6131 Records / One Beat PR) ° ° ° Und schon wieder so eine junge Künstlerin, das uns zeigt, das Alter nicht unbedingt mit Qualität zu tun haben muss. KATIE MALCO mit ihrem neuen Album Failures (6131 Records) überrascht mit immer wieder recht druckvollem Indierock, der gut nach vorn … Eins noch: KATIE MALCO – Failures (review) weiterlesen

Liebes Tagebuch: CHRISTIAN LEE HUTSON – Beginners (review)


(photo & allrights: CHRISTIAN LEE HUTSON / Bandcamp) ° ° ° Hallo Tagebuch, gestern erst habe ich wieder Stunden damit zugebracht, an SIE zu denken. Du weißt schon.. Es ist schon Monate her inzwischen, unsere Familie war im Urlaub, also, mein Bruder nicht, der ist ja beim Bund. Und die Vermieter jedenfalls, die hatten nicht … Liebes Tagebuch: CHRISTIAN LEE HUTSON – Beginners (review) weiterlesen

Angekündigt: FALSE HEADS – It’s All There But You Are Dreaming [VÖ: 13.3.]


Energie, sprach Captain Picard. Davon gibt's hier genug und die wird irgendwie mit großer Begeisterung zu uns transportiert. Das Debüt der Londoner Vorortjungs von FALSE HEADS kommt schon ganz bald, so lange bitte noch Kopfschütteln vor'm PC. ° ° ° FALSE HEADS - It's All There But You Are Dreaming (photo: banquet records) Hier. Rabbit … Angekündigt: FALSE HEADS – It’s All There But You Are Dreaming [VÖ: 13.3.] weiterlesen

Einheitsschritt: RIKI – Riki (review)


(photo & allrights: RIKI / bandcamp) ° ° ° Synth-Pop aus Los Angeles im 80er-Jahre-Ambiente mit deutschen Texten? RIKI kann das. Niff Nawor's selbstbetiteltes Debüt erscheint am Valentinstag und hat diese Beats, die an Boytronic, die frühen Yazoo und ähnliche Synthie-Disco-Acts längst vergangener Jahre erinnern, angereichert mit süsslicher Düsternis und dem Hauch von Niedlichkeit in … Einheitsschritt: RIKI – Riki (review) weiterlesen

Angekündigt: NO SWOON – No Swoon [VÖ: 1.11.]


Die beiden in Brooklyn ansässigen Musiker Tasha Abbott und Zack Nestel-Patt veröffentlichen im November ihr Debüt-Album. NO SWOON nennen sie sich und verbreiten zwischen Säge-Gitarren und elektrischen Synthie- Spielereien ein Shoegaze-ähnliches Soundspektakel mit Beach House-like Melodien. Recht vielversprechend, oder? Don't Wake Up, Wake Up hier zum Eingewöhnen. NO SWOON - No Swoon (Bandcamp-Link) Substitute Scene … Angekündigt: NO SWOON – No Swoon [VÖ: 1.11.] weiterlesen

Schweben: SUNGAZE – Light In All Of It (review)


  (photo & allrights: SUNGAZE / bc) ° ° ° Ivory Snow. Was für ein Name. Unvermittelt denke ich an Broken Flowers, da gab es eine Sun Green. Nun, Ivory Snow ist nicht der Name der Band, nein, es ist der Name der Sängerin dieses Quartetts aus Cincinnati. Mit ihr sind noch Ian Hilvert und … Schweben: SUNGAZE – Light In All Of It (review) weiterlesen

What’s next? ADA LEA – What We Say In Private (review)


(photo & allrights: ADA LEA / bc) So ein wie auch immer gearterter Frauen-Power-Gitarren-Selbstdarstellungsversuchs-Pop ist ja spätestens seit Soccer Mommy, Courtney Barnett etc etc etc in veränderlicher Qualität zuhauf verfügbar und natürlich auch überall vertreten. Ein neuer Versuch liegt nun bei Saddle Creek in Form von What We Say In Private vor. ADA LEA heißt … What’s next? ADA LEA – What We Say In Private (review) weiterlesen