Angekündigt: FILM SCHOOL – Bright To Death


Irgendwann im Herbst.. gibt es mit Bright To Death ein neues Album von FILM SCHOOL. Das könnte interessant werden, haben wir doch schon längere Zeit, genauergesagt seit Fission im Jahre 2010 nichts mehr von ihnen vernommen. Nun gibt es also den ersten Song aus dem geplanten Werk, Crushin. Dann schauen wir mal, wie es so … Angekündigt: FILM SCHOOL – Bright To Death weiterlesen

Unterwelt: DYE BY THE SWORD – Bats


(photo & allrights: DYE BY THE SWORD) ° ° ° Augen schliessen. Einfach sinken, treiben lassen, tiefer, tiefer fallen. Eintauchen. Spüren, wie die Atmung sich verlangsamt. Wie in Hypnose. Ein ähnlich bisweilen erst einmal bedrohlich anmutende Intensivkur der Gefühle bekam man früher mal bei I Like Trains. Ähnlich monumentale Klangtiefen kann man in Frühwerken von … Unterwelt: DYE BY THE SWORD – Bats weiterlesen

Wunderkerzenlichterkette: WY – Okay


(photo & allrights: WY / Frida Kärvegard/FB) ° ° ° Songs aus einer Welt, die dem Traum näher scheint als der Realität. Aus Malmö / Schweden kommen Ebba Agren und Michel Gustafsson alias WY die mit Okay ein sonderbar eindringliches Werk abliefern und in ihrer Intensität ganz nah an (wer möchte kann eventuell an The … Wunderkerzenlichterkette: WY – Okay weiterlesen

Tanz in den Wolken: ALVVAYS – Antisocialites


(photo & allrights: ALVVAYS) ° ° ° Man wird ja gern mal überrascht. Sei es, dass man mal nicht in der Küche stehen muss und die Zuständigkeit für die Zubereitung der Familienmahlzeit kurzfristig von Anderen übernommen wird. Sei es durch eine Sonnenblume im Hinterhof, schönes Wetter obwohl die App Regen und Wolken ankündigte oder eben … Tanz in den Wolken: ALVVAYS – Antisocialites weiterlesen

Sommernachtstraum: FAWNS OF LOVE – Girls


Schon im März haben die Californier FAWNS OF LOVE mit Who Cares About Tomorrow ein ziemlich spaciges und leider wieder nahezu unbeachtetes Shoegaze-Album gezaubert und unters Volk gebracht. Zu beziehen ist das Teil über ihre Bandcamp-Seite: FAWNS OF LOVE Hört mal rein, es lohnt sich. Zur visuellen Unterstützung wurde gerade aktuell zu Girls ein Sommernachtstraum-Video … Sommernachtstraum: FAWNS OF LOVE – Girls weiterlesen

Sommerfrische und Melancholie: WHIMSICAL – Sleep To Dream


Ein langsam dahinschleichendes Stückchen kommt hier mit Love Me als Eröffnungssong des neuen, des zweiten Albums von WHIMSICAL auf uns zu, Slowgaze, verhuscht, wie von Hitze verlangsamt. Als Duo wieder auferstanden aus den Ruinen der eigenen Vergangenheit, erscheint nach der Auflösung der Band im Jahr nun auf Saint Marie Records ein Album, dass in seinen … Sommerfrische und Melancholie: WHIMSICAL – Sleep To Dream weiterlesen

Heisskalt und charming: HOOP – Super Genuine


(photo & allrights: HOOP / riot-act-media) ° ° ° Was für Melodien. Was für Geknarze. Was für Stimmen. Geil, geil, geil, das macht einfach Lust und Laune, auf gutes Wetter, auf Sommer, auf Wasser, Sonne, Wein, Kerl/Weib und Gesang. Auf schmelzende Eiswürfel, die einem ein guter Freund in den Ausschnitt gleiten lässt. HOOP sind Caitlin … Heisskalt und charming: HOOP – Super Genuine weiterlesen

Zurück in die Stille: SLOWDIVE – Slowdive


(photo & allrights: SLOWDIVE / Dead Oceans / Off-The-Record PR / Ingrid Pop) ° ° ° Hach, wie ist das schön. Das ist ja kaum zu glauben. Nach 22 Jahren machen SLOWDIVE da weiter, wo sie damals aufgehört haben. Also, fast jedenfalls. Und bringen hier und heute im Jahr 2017 einfach das bessere XX-Album heraus. … Zurück in die Stille: SLOWDIVE – Slowdive weiterlesen

Zurückgestellt: HEAT – Overnight


Augen auf, hier kommt Overnight. HEAT ist die Band, die dahintersteckt. HEAT sind Susil Sharma (Sing, Gitarre, Synthies), Matthew Fiorentino (Gitarre, Synthies), and Raphael Bussieres (Bass) aus Montreal und die drei wuseln in Overnight in Gefilden, in denen vor gefühlten hundert Jahren Paradise Lost und The Jesus And Mary Chain oder die Psychedelic Furs ihr … Zurückgestellt: HEAT – Overnight weiterlesen